SPD-Bezirkstagsfraktion im Sibyllenbad

Veröffentlicht am 18.01.2020 in Presse

Zwischen Jahren besuchte die SPD-Bezirkstagsfraktion gemeinsam mit Landratskandidat Thomas Döhler das Sibyllenbad. Stellvertretende Werkleiterin Barbara Bannert und Personalratsvorsitzende Claudia Summer konnten neben Richard Gaßner und Brigitte Scharf auch Neualbenreuths Bürgermeister Klaus Meyer begrüßen.

SPD-Fraktionsvorsitzender Gaßner gratulierte zu der Auszeichnung "Bad Neualbenreuth", die eine große Würdigung des Bestrebens aller Beteiligten in den letzten Jahren sei, so dass das Sibyllenbad und die Gemeinde ein touristischen Highlight geworden sind. Bürgermeister Meyer dankte insbesondere dem Bezirk als größter Träger des Zweckverbandes für die stetige Unterstützung. Der Titel Bad bietet die große Chance für eine weitere positive Entwicklung nicht nur der Gemeinde, sondern auch der ganzen Region, die auch bei der Bewerbung um diese hohe Auszeichnung schon hervoragend zusammengearbeitet hat.

Brigitte Scharf betonte, dass mittlerweile bei den Haushaltsberatungen das Sibyllenbad kein Diskussionsthema mehr sei. Das große Einzugsgebiet und die positive Wirkung sprechen für die Einrichtung. Dies sei auch dem großen Einsatz der Mitarbeiter zu verdanken, betonte sie.

Gaßner und Scharf beleuchteten noch das Thema Personal. Bannert verwies hier auf 85 Arbeitskräfte, die 55 Vollzeitstellen belegen. Auch für das Sibyllenbad wird die eigene Ausbildung von Nachwuchs immer wichtiger.
Aktuell wird eine Fachangestellte für Bäderbetriebe ausgebildet, eine Auszubildende als Fachangestellte für Bäderbetriebe hat 2019 ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wurde im Kundenbereich Wellness unbefristet übernommen. Fachkräfte sind auch für das "Gesamtpaket Sibyllenbad" wichtig. Schwieriger gestaltet sich allerdings die Suche nach Physiotherapeuten. Personalvertreterin Summer kritisierte in diesem Zusammenhang die fehlenden Anreize in der Ausbildungszeit. Keine Vergütung und bis vor kurzem musste auch noch Schulgeld bezahlt werden.
Döhler konnte in diesem Zusammenhang darauf verweisen, dass der Freistaat zwar mittlerweile das Schulgeld übernehmen möchte, dies aber für die Schulen einen hohen Bürokratieaufwand bedeutet und einige Kosten der Auszubildenden doch nicht getragen werde, wie eine Anfrage an die Staatsregierung von Abgeordneter Annette Karl vor kurzem ergeben hat.

Mit der anstehenden Modernisierung des Badetempels hat der Zweckverband eine wichtige Entscheidung für die Zukunft des Bades getroffen. Auch wenn dazu gerade erst die Anfangsplanungen laufen, dankten Gaßner und Scharf dem Bezirkstag für die Bereitschaft zur Unterstützung dieser Modernisierung und dem gesamten Sibyllenbadteam für den Einsatz bei den Vorbereitungen. Abschließend wünschte die Besuchgruppe dem Team des Bades für das neue Jahr viele zufriedene Gäste.
 

Zum Bild von links: Bürgermeister Klaus Meyer, Landratskandidat Thomas Döhler, Bezirksrätin Brigitte Scharf, Personalratsvorsitzende Claudia Summer, stellv. Werkleiterin Barbara Bannert und Bezirksrat Richard Gaßner - Bildquelle: Thomas Döhler

 

Homepage SPD KV Tirschenreuth

SPD Kreistagsfraktion 2020 - 2026

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

In der Debatte um eine dringend erforderliche Reform des Wahlrechts auf Bundesebene, die dem Anwachsen des Bundestages auf über 800 Abgeordnete entgegenwirken soll, kritisiert die …

In seiner heutigen Sitzung hat der Deutsche Bundestag die von der SPD entwickelte Grundrente beschlossen. Der heftige Widerstand der Union gegen dieses Projekt wurde nach langem …

Zum Start der Deutschen EU-Ratspräsidentschaft fordert die BayernSPD Ergebnisse vor allem in den Bereichen Migration, Rechtsstaatlichkeit und saubere Mobilität. "Die …

Admin

Adminzugang