Abschlussrede von Fraktionsvorsitzenden Gunar Prauschke

Veröffentlicht am 13.12.2019 in Ratsfraktion

Jahresabschlussrede am 12.12.2019 im Stadrat der Kreisstadt Tirschenreuth

Fraktionsvorsitzender Gunar Prauschke

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

werte Kolleginnen und Kollegen des Rates,

verehrte Bürgerinnen und Bürger der Stadt Tirschenreuth!

Ist es ihnen nicht auch so vorgekommen, als wäre das Jahr 2019 wie im Fluge vergangen? Ich möchte hier und jetzt nicht alles wiederholen, was sicherlich auch bei ihnen  zu diesem Gefühl beigetragen hat. Allerdings möchte ich mir erlauben auf eine Zeit in diesem Sommer zu verweisen, die mich und ich bin mir sicher nicht alleine gewesen zu sein, emotional sehr berührt hat. Die Reihe von wunderbaren Veranstaltungen des CoolTour Sommers 2019 haben,  auf eine äußerst eindrucksvolle Weise gezeigt, wie sich das Lebensgefühl in unserer Stadt mit einer zuvor kaum bemerkbaren Lebensfreude und Herzlichkeit, ja ich möchte sagen und man verzeihe mir den Anglizismus, Spirit von Tirschenreuth, entwickelt hat. Hinter diesem warmen Gefühl steckt natürlich eine Entwicklung und die enorme Initiative von Vereinen, Einzelpersonen und der Stadt als solches. Stellvertretend für diese Vielen möchte ich dem Förderverein Fischhofpark mit seinem, zu recht frisch bestätigten Vorstand, dem Kollegen Vinzenz Rahm, ein herzliches Dankeschön aussprechen. Verbunden mit der Aufforderung als kultureller Leuchtturm diesen Spirit regional, aber auch weit über die Grenzen der Stadt hinaus weiterhin zu verbreiten. Es kann den Bürgerinnen und Bürgern und den Gästen unserer Stadt nur zum Guten gereichen!

Über all diesen positiven  Erscheinungen dürfen wir natürlich auch vor den Herausforderungen und Aufgaben der Zukunft nicht die Augen verschließen. Energiewende, Klärschlammproblematik, Digitalisierung, die mit Veränderungen in der Arbeitswelt auch bei uns zu bewältigen sein wird. Individualverkehr, ÖPNV, Versorgung mit Wasser und Strom, auch die ärztliche und pflegerische Versorgung  vor Ort, alles Herausforderungen die uns über viele Jahre beschäftigen werden. Nicht zu Letzt auch die stetig anhaltende  Radikalisierung in unserem Land. Demokratie und ehrenamtliches Engagement sind tragende Säulen unserer Gesellschaft. Es darf nicht angehen, dass Politiker, ob im Bundes- oder Landtag, oder gar im Ehrenamt  der kommunalen Gremien, von diesen Wirrköpfen sogar mit dem Tode bedroht  werden. Mindestens genauso verwerflich ist aber auch die Gewalt gegen Helfer der Rettungsdienste, Feuerwehren und gegen Pflegepersonal. Hier gilt es als Gesellschaft zusammenzustehen und eine klare Kante zu zeigen, vor allem gegen Rechts, auf der Straße und in den sozialen Medien. Dies ist auch eine der vordringlichsten Aufgaben aller demokratischen Parteien in unserem Land. Eine Partei, die zwar in einer demokratischen Wahl, Mandate erlangt hat, aber in allen Ebenen mit Nazis und Rassisten durchsetzt ist, gilt es in ihre Schranken zu weisen. Ein wichtiges Mittel hierfür ist Bildung. Wir haben hier die richtigen Entscheidungen getroffen und befinden uns mit dem Neubau eines Kindergartens im Altstadtring und  mit  der Renovierung  der Mittelschule und dem Neubau der angeschlossenen Turnhalle auf dem richtigen Weg.

An dieser Stelle möchte ich gerne Willy Brandt zitieren.

„Nichts kommt von selbst. Und nur wenig ist von Dauer. Darum — besinnt Euch auf Eure Kraft und darauf, dass jede Zeit eigene Antworten will und man auf ihrer Höhe zu sein hat, wenn Gutes bewirkt werden soll.“

Aus einem Grußwort an den Kongress der Sozialistischen Internationale in Berlin, 15. September 1992

Gutes bewirken können wir aber auch nur, weil ein hervorragendes Team unser Rathaus, den Bauhof und Stadtwerke bedient. Fachfrauen und Männer in allen Positionen, fachlich und menschlich von Kompetenz, Fleiß  und Bürgernähe geprägt.

Für das nun folgende Jahr 2020 stehen  die Kommunalwahlen in Bayern ins Haus. Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Wahlkampf, der ebenso fair und konstruktiv wie die Arbeit in diesem Rat, ablaufen wird. Es ist unsere Aufgabe und Pflicht für unsere Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Wohl und Besten zu entscheiden und zu handeln. In diesem Sinne wünschen wir als Fraktion der SPD und Grünen Ihnen und ihren Familien  als auch  allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Tirschenreuth eine freudige, besinnliche aber auch eine erholsame Weihnachtszeit.

Gunar Prauschke

Fraktionssprecher SPD, Bündnis 90/Die Grünen

 

Mandatsträger

Europaabgeordneter Ismail Ertug

MdB Uli Grötsch

MdL Annette Karl

Bayern-SPD News

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Familienpolitische Sprecherin Rauscher will Reduzierung der Hausbesuche von Jugendämtern nicht hinnehmen - Bessere Ausstattung für Mitarbeiter …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | SPD Fraktionsvorsitzender Arnold schlägt Alarm: Forstverwaltung in Bayern kann neue Aufgaben nicht mehr bewältigen - mehr Försterinnen und Förster zum klimagerechten Umbau der …

von: BayernSPD Landtagsfraktion | Agrarexpertin Ruth Müller: Frühjahr ist Pflanzzeit - wer jetzt nicht pflanzt, kann nicht ernten - Ministerin Kaniber soll sich für Wiedereröffnung von Gärtnereien und Baumschulen …

Admin

Adminzugang